Doch wie schaut es bei Progressive Web Apps mit der Suchmaschinenoptimierung aus? Als eine Eigenschaft von Progressive Web Apps, ist die Indexierung von Google zu nennen. Diese erlaubt, dass Google PWAs findet, ausliest und in die SERP-Liste (Ergebnisliste) aufnimmt. Du kannst die PWA, die Du über unsere Plattform erstellt hast, ebenfalls für Google optimieren.
Hierbei ist es ratsam, Deine PWA mit einem Beschreibungstext zu versehen. Im Dashboard in der Verwalten-Sektion lässt sich die Beschreibung unter Promo > SEO hinzufügen. Diese dient dazu, zu erläutern, worum es bei Deiner PWA geht und was Nutzer mit dieser machen können. In diesem Text lassen sich Keywords – passende Schlüsselwörter – einfügen, die Du zuvor für Dich festgelegt hast. Das bedeutet, Du musst zunächst verstehen, mit welchen Keywords Deine Kunden via Google nach Dir suchen, um auf Deine PWA zu gelangen (genau wie bei Ihrer Website). Hierbei ist es auch ratsam Keywordphrasen, also mehrere Wörter zu betrachten, und gegebenenfalls diese mit in die Beschreibung einzubauen. Es gibt viele kostenlose Keyword-Tools, die Dir zeigen wie stark umworben und wie hoch das Suchvolumen von Keywords ist.

Darüber hinaus solltest Du die Sichtbarkeit Deiner PWA erhöhen, indem Du im Dashboard in der Bearbeiten-Sektion unter Publishen > Website die beiden Häkchen bei Website aktivieren und Website für Google Indexierung freischalten einstellen. Wenn Nutzer Deine PWA über einem Computer aufrufen, werden sie zu der PWA weitergeleitet.

War diese Antwort hilfreich für dich?