Mit unserem Smart Widget für die eigene Website, können KMUs ihre bestehende Website mit wenigen Klicks smart und interaktiv gestalten sowie mehr Kundenkontakt erzielen. In Deinem Dashboard unter Publishen > Smart Widget findest Du mehrere Reiter, in denen Du Einstellungen vornehmen kannst. Welche das sind, möchten wir in diesem Support Artikel erläutern.

  1. Weiterleitung
  2. Chat Funktion
  3. Werbebanner
  4. Push Nachrichten
  1. Weiterleitung

Die Weiterleitung kannst Du nutzen, wenn Besucher Deine Website mit dem Smartphone aufrufen. Diese werden automatisch zu Deiner App weitergeleitet. Dabei steht es Dir frei, Deine Besucher vorab zu fragen, ob sie zur App weitergeleitet werden möchten. Des Weiteren kannst Du festlegen, ob Android Tablet und iPad Nutzer zur Deiner App weitergeleitet werden, wenn diese Deine Website aufrufen. Um dies einzustellen, schiebe die entsprechenden Schieberegler auf JA. Mit Klick auf Speichern werden die Einstellungen übernommen.

2. Chat Funktion

In dem zweiten Reiter kannst Du das Chat Widget auf Deiner Website aktivieren, indem Du den Regler auf JA schiebst. Darüber hinaus kannst Du das Farbschema des Chat Fensters festlegen. Dir steht hierbei Hell und Dunkel zur Verfügung. Die primäre Farbe des Chat Widgets lässt sich darunter einstellen. Hier bietet es sich an, Deine Unternehmensfarbe zu verwenden. Du hast die Wahl, das Chat Widget entweder rechts oder links unten auf Deiner Website zu platzieren. Zu guter Letzt kannst Du noch festlegen, ob das Chat Icon rund oder viereckig auf Deiner Website dargestellt werden soll. Klicke auf Speichern, um die Chat Funktion zu verwenden.

3. Werbebanner

Unter dem dritten Reiter verbirgt sich der Werbebanner. Mit diesem kannst Du direkt auf Deiner Website Deine App promoten. Dieser erscheint ganz oben auf Deiner Website. Schiebe auch hier den Regler auf JA. Anschließend kannst Du festlegen, welche Hauptfarbe der Werbebanner annehmen soll. Dem dazugehörigen Button kannst Du ebenfalls eine Farbe zuweisen. Hier empfiehlt es sich, eine andere Farbe als die des Werbebanners zu nutzen. Unter Banner- und Buttontext kannst Du individuelle Texte hinterlegen, um Deine Website Besucher zu motivieren, auf den Banner zu klicken. Nachdem Du das eingestellt hast, klicke auf Speichern.

4. Push Nachrichten

Wichtig
Deine Website muss mit dem HTTPS-Zertifikat versehen sein, damit die Push Nachrichten für Deine Website funktionieren.

Wenn Du im Smart Widget Bereich ein Stück herunterscrollst, siehst Du, dass Du Push Nachrichten für Deine Website aktivieren kannst. Das bedeutet, Du kannst Push Nachrichten direkt über Deine Website an Interessierte und Besucher verschicken. Diese erreichen Deine Nutzer auch, wenn sie Deine Website bereits verlassen haben. Bevor Du dies jedoch tun kannst, musst Du zunächst die .js Datei herunterladen. Mit Klick auf Herunterladen startest Du den Download. Anschließend fügst Du diese Datei in Dein Root-Verzeichnis Deiner Website hinzu und speicherst die Änderung. 

Bei dem Root-Verzeichnis handelt es sich um das Stammverzeichnis Deiner Website. Dort liegen alle benötigten Dateien wie z.B. HTML-Seiten, welche beim Besuchen Deiner Website aufgerufen werden. Hast Du Deine Website über ein CMS, z.B. WordPress erstellt, ist das Root-Verzeichnis der Ordner, wo die Ordner wp-admin, wp-content, wp-includes und die dazugehörigen WordPress Dateien liegen. Alternativ kannst Du auch das Plugin File Manager nutzen und darüber Deine Dateien hochladen.

Nutzt Du einen Webhosting Anbieter, dann ist das Root-Verzeichnis der Ort, wo Du mit den Zugangsdaten Deines Anbieters Deine Dateien speicherst, meistens ist dies als public_html bezeichnet. Viele Webhosting Anbieter bieten Dir ein entsprechendes Webhosting Control Panel, z.B. cPanel. Über dieses Dashboard kannst Du Deine gehostete Website verwalten. Dazu rufst Du den Dateimanager des cPanels auf. Du siehst, dass Deine Website – einem PC ähnlich – aus mehreren Ordnern und Unterordnern aufgebaut ist. Nun suchst Du nach Deinem Root-Verzeichnis, wählst es an und lädst die zuvor heruntergeladene .js Datei hoch und speicherst. Des Weiteren solltest Du Dich vergewissern, dass die URL dieser Datei öffentlich erreichbar ist.

Hinweis
Bitte sei vorsichtig, wenn Du in Deinem Root-Verzeichnis Änderungen vornimmst. Nicht, dass Du aus Versehen wichtige Dateien löschst.

Hinweis
Nachdem Du Deine gewünschten Einstellungen vorgenommen und mit Speichern bestätigt hast, ist es erforderlich, dass Du Deine PWA bzw. native App ein weiteres Mal neu veröffentlichen.

War diese Antwort hilfreich für dich?