Gebe ich Netto- oder Bruttopreise für meine Produkte an?

Als App Eigentümer hast Du sicherlich vorrangig mit Privatpersonen (Endkunden) zu tun. Aus diesem Grund sind Bruttopreise (inklusive MwSt.) zu verwenden. In Deinem Dashboard musst Du jedoch Nettopreise angeben und diese mit dem entsprechenden MwSt.-Satz versehen. Sobald dies getan ist, werden Deinen App Nutzern die Bruttopreise in Deiner App dargestellt.

Warum muss ich Nettopreise plus MwSt. angeben?

Generell gilt, dass zwischen Unternehmen und Geschäftskunden der Nettopreis und die MwSt. separat aufgelistet werden müssen, z.B. ist das bei Tankquittungen der Fall.

Zudem hat es den Vorteil, dass sich bei unterschiedlichen Steuersätzen, der Bruttopreis damit einfacher anpassen lässt.

So gehst Du nun dabei vor:

Gib für das Preis (EUR) Feld den Nettopreis an und und versieh das Feld MwSt. (%) mit dem entsprechenden MwSt.-Satz. Ein kleiner Hinweis hier: bis zum 31.12.2020 gelten in Deutschland reduzierte Mehrwertsteuersätze. Anstelle 19 % werden 16 % ausgeschrieben. Für andere Artikel, z.B. Bücher, die vorher 7 % Mehrwertsteuer aufwiesen, sind es nun 5 %. Weitere Infos dazu findest Du auch hier.

Learning: Du gibst immer Nettopreise ein und hinterlegst den gültigen bzw. entsprechenden MwSt.-Satz für all Deine Artikel bzw. Produkte.

Hinweis: Artikel mit MwSt. in der App anzeigen

Damit die MwSt. für Deine Artikel in der App angezeigt werden kann, ist es notwendig, zuvor in den Shop Einstellungen die Checkbox Alle Artikelpreise mit MwSt anzeigen zu aktiveren.

Generelle Infos zum Shop Modul und wie Du Produkte hinzufügen sowie bearbeiten kannst, erfährst Du auch in diesem Support Artikel.

War diese Antwort hilfreich für dich?